Zucchini Pilz Lasagne – heute mal vegan

Gestern Abend habe ich eine leckere, vegane Zucchini–Pilz Lasagne mit Mandelmus gemacht.
Obwohl ich keine Veganerin bin, bin ich unsterblich in dieses zauberhafte Gericht verliebt. Es ist super gesund, macht satt und ist sehr einfach zuzubereiten (Dauer ca. 20 Min.).

Auch dieses Rezept habe ich durch meine Kollegin Maike kennen gelernt. Sie hat das Buch “Vegan for fit” von Attila Hildmann gelesen und so auch einige Zeit vegan gelebt.

Ich selbst achte zwar sehr bewusst auf meine Ernährung, verfolge aber keine bestimmte Lebensweise. Das heißt ich esse eigentlich alles was frisch auf den Tisch kommt. Egal ob Obst, Gemüse und andere pflanzliche , sowie tierische Produkte.

Wenn ihr also auf den Geschmack gekommen seid und diese tolle Lasagne nachkochen möchtet, benötigt ihr folgende Zutaten:

Für die Zucchini-Pilz-Mandel Lasagne:

  • 100 g Mandeln
  • 200 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Champignons gewürfelt
  • 1 Bund Thymianblätter
  • 30 g Olivenöl
  • 50 g Mandelmus
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • 2 große Zucchini (mit dem Messer oder Sparschäler längs in dünne Streifen schneiden, 16 Zucchini-Streifen zum Schichten, restliche Zucchini beiseitelegen)

Tomatencreme:

  • Zucchini
  • 100 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g Olivenöl
  • 4 getrocknete Tomaten in Öl
  • 5 g Agavendicksaft
  • 1 TL Oregano, getrocknet
  • 100 g Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung Lasagne:
Pilze in Scheiben schneiden und zerhacken.
Auch den Knoblauch und die Zwiebeln zerkleinern und dann zusammen mit etwas Olivenöl und Thymian in der Pfanne erhitzen.
Nach ca.1 Minute dann auch die Pilze hinzugeben und alles so lange köcheln lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist.
Nun die Mandeln mahlen oder bereits geriebene Mandeln verwenden und gemeinsam mit dem Pfanneninhalt in eine Schüssel geben.
Alles durchmischen, das Mandelmus unter heben und mit Pfeffer und Salz abschmecken.
Zucchini-Streifen auf den Tellern anrichten, mit etwas Pilz-Mandel creme beschichten und In den Backofen stellen und bei 120°C Ober-Unterhitze warmhalten.

Zubereitung Tomatencreme:
Zwiebel und Knoblauch zerhacken und in einem Topf, gemeinsam mit etwas Olivenöl, andünsten.
Die restlichen klein-gehackten Zucchini, 4 getrocknete Tomaten, Agavendicksaft, Oregano und Olivenöl zugeben und ca. 5 Min garen.
Tomatenmark zugeben und dann den Topf vom Herd nehmen.
Am Ende das ganze mit dem Mixer pürieren, bis eine Creme entsteht.
Diese dann auf der Lasagne anteilig verteilen.

Wie ihr merkt ist dies ein Gericht was wirklich super schnell zuzubereiten ist.

Wenn man es einmal gekocht hat, geht es danach “ratzfatz.” Und wie schon erwähnt,… es ist ein unglaublicher Sattmacher.

Also Bon Appetit & Viel Spaß beim Nachkochen!

Subscribe

Subscribe now to our newsletter

By checking this box, you confirm that you have read and are agreeing to our terms of use regarding the storage of the data submitted through this form.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*
*